Routenänderung, übermäßige Breite der Ladung: Das hat R Group bewältigt

13.07.2018

  • Art des Güterverkehrs: Großraum- und Schwertransport
  • Route: Kalesi (EST) – Lessosibirsk (RU)
  • Entfernung: 7689,6 km
  • Fristen: 20 Tage
  • Ladegut: Flotationsmaschine
  • Sattelanhänger: MEGA-Sattelauflieger, der für den Großraumtransport zerlegt wurde

Im Juni erfüllte R Group noch ein Großprojekt, das mit dem Transport der Flotationsanlagen für die Goldgrube verbunden war. Die Anlagen, die wir befördert haben, tragen zur Steigerung der Metallgewinnung bei.

Uns wurden fünf Blocktransporte anvertraut, dabei wurden für jeden Transport je zwei Fahrzeuge verwendet: ein Fahrzeug für das Maßgut und ein Fahrzeug für das Sperrgut.

Gesamtgröße der Ladung: Länge – 11,7 m, Höhe – 2,5 m, Gewicht – 7 Tonnen. Aber ihre Länge ist besonders eindrucksvoll, nämlich 4,3 m!

Da wir die ursprüngliche Route wegen der Ausführung von Instandsetzungsarbeiten im Ural nicht verwendet konnten, mussten wir schnellstmöglich eine alternative Route finden und vorschlagen.

Obwohl die Erledigung von Formalitäten und der Durchgangsverkehr vom Beladeort bis zum Entladeort etwas mehr Zeit als erwartet in Anspruch genommen haben, wurde das Ladegut beim Güterempfänger fristgemäß zugeliefert. Das bestätigt noch einmal Folgendes: Wir schätzen unsere Kunden sehr und sind bereit, jedes Problem ohne Zeit- und Qualitätsverlust zu lösen.

Möchten Sie den Transport bei uns bestellen? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Projektmanager